Abteilung Hochschulvorbereitung

enlarge

 

 

Vom Hobby zum Beruf ?

Musikberufe – ein weites Feld
– Welche Berufe gibt es im musikalischen Bereich?
– Welche Studiengänge führen zu welchen Abschlüssen?
– Für welchen Studiengang bin ich überhaupt geeignet?
– Wie hoch sind die Anforderungen an den Hochschulen?
– Für welche Fächer muss ich mich gezielt vorbereiten?
Dies sind einige der häufigsten Fragen, die wir im persönlichen Beratungsgespräch gerne beantworten.

Begabtenfoerderung

Im Vorfeld der Studienvorbereitenden Abteilung geht es uns auch um die gezielte Begabtenfindung und -förderung. Schüler(innen) im Alter von 9 bis 16 Jahren, die sich mit besonderer Hingabe und Fleiß ihrem Instrument bzw. dem Gesang widmen, können an einer Begabtenprüfung teilnehmen und werden nach erfolgreichem Bestehen gefördert. Anstelle einer Prüfung kann auch ein Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Jugend musiziert“ eingereicht werden.

Zugangspruefungen

Die Aufnahme in die Studienvorbereitende Abteilung ist ab dem 13. Lebensjahr möglich. Für die Abteilung Begabtenförderung kann der Einstieg ab dem 9. Lebensjahr stattfinden. Allgemein gilt ein Höchstalter von 22 Jahren, mit Blick auf die Hochschul- landschaft sind Ausnahmen im begründeten Einzelfall möglich.

Bei der Zugangsprüfung wird im instrumentalen/vokalen Hauptfach ein musikalisch wie spieltechnisch überzeugender Vortrag von 2-3 Werken unterschiedlicher Stilistik mit einer zeitlichen Dauer von max. 20 Minuten erwartet, der Schwierigkeitsgrad sollte sich dabei am angestrebten Studienziel orientieren. Mündliche Prüfungen im Fach Gehörbildung/Theorie sind ebenso obligat.

Zugangsprüfungen zur Studienvorbereitenden Abteilung finden regelmäßig Ende Mai und Ende November statt. Nach Bedarf werden weitere Termine angeboten.

  • intensiver Einzelunterricht
  • Theorie, Gehörbildung
  • allg. Musiklehre

 

  • Zum Schnuppern drücke auf’s Bild
  • Hier geht’s zur Lehrerauswahl
Lehrer